Die 48-jährige Eva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle in Bonn.

Die 48-jährige Eva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle in Bonn. Sie wird die Stelle zum 1. August 2020 antreten. Die derzeitige Leiterin des Nürnberger Neuen Museums folgt damit auf den bisherigen Intendanten Rein Wolfs, der die Bundeskunst-halle  Ende November nach sieben Jahren verlassen hat, um das Stedelijk Museum in Amsterdam zu führen. »Mit Eva Kraus gewinnen wir eine hoch qualifizierte Kulturmanagerin für die Leitung eines der großen Ausstellungshäuser unseres Landes, dessen Programm auch im europäischen und außereuropäischen Ausland sehr aufmerksam verfolgt wird«, betont die Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Eva Kraus studierte von 1990 bis 1995 an der Universität für angewandte Kunst Wien. Anschließend ging sie als Kuratorin an das Cooper-Hewitt National Design Museum in New York. 2007 gründete sie mit Steinle Contemporary eine Galerie in München, die sie bis 2012 leitete. In dieser Zeit dissertierte sie in Wien. Im Juli 2014 nahm sie ihre Arbeit in Nürnberg auf.

40 Jahre Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Gratulation: Die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst wurde 1980 in Bremen als Kunstverein gegründet und feiert nun 40-jähriges Jubiläum. Seit vier Jahrzehnten präsentiert die GAK wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen mit internationaler Ausrichtung und gilt dabei als eine der wichtigsten Institutionen für zeitgenössische Kunst in Norddeutschland. Künstler*innen wie Edward Kienholz, Tracey Emin oder Peter Doig wurden hier gezeigt, bevor sie international bekannt wurden. Ihr exponierter Standort auf der Weserinsel – im Gebäudekomplex mit dem Weserburg Museum für moderne Kunst mit dem Zentrum für Künstlerpublikationen – ist Thema einer wichtigen kulturpolitischen Standortdebatte um das Teerhof-Areal. Anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens als Kunstverein in Bremen sind zahlreiche Veranstaltungen und Projekte geplant, die sich ihrer Ausstellungs-und Institutionsgeschichte widmen. Für das Jubiläumsjahr erhält die Gesellschaft für Aktuelle Kunst mit »GAK Projekte« einen temporären Projektraum. Den Auftakt macht die Bremer Künstlerin Esther Adam. Seit 2001 ist die GAK Mitglied des ADKV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine). 2001 wurde die GAK für ihr kuratorisches Programm mit dem ART FRANKFURT AWARD (früherer Adam-Elsheimer-Preis) ausgezeichnet und 2012 und 2013 für den ADKV-ART COLOGNE-Preis für deutsche Kunstvereine nominiert. Seit 2019 wird die GAK von Regina Barunke geleitet. Info: Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Teerhof 21, 28199 Bremen, Fon 0421/500897. www.gak-bremen.de

Cecilia Alemani kuratiert die nächste Kunst-Biennale.

12.01.2020

Die nächste Kunst-Biennale in Venedig wird von einer Frau kuratiert: von der Italienerin Cecilia Alemani. Das entschied das Führungsgremium unter Biennale-Präsident Paolo Baratta am Freitag. Wie es in der Mitteilung hieß, wird sie als Direktorin der Sparte Bildende Künste verantwortlich sein für die Konzeption der 59. Ausstellung im Jahr 2021. Cecilia Alemani, Jahrgang 1977, hat sich bei international viel beachteten Projekten wie der High Line in New York, einer Kunstpräsentation im Freien auf einer alten Bahntrasse, einen Namen gemacht. Dabei arbeitete sie mit renommierten Künstlerinnen und Künstlern wie El Anatsui, John Baldessari, Phyllida Barlow, Carol Bove, Sheila Hicks, Rashid Johnson, Barbara Kruger, Zoe Leonard, Faith Ringgold, Ed Ruscha, Nari Ward und Adrián Villar Rojas zusammen. 2017 hatte Alemani bei der 57. Ausgabe der Kunstschau in der Lagunenstadt den italienischen Pavillon geleitet. Venedig wird mit der Biennale alle zwei Jahre für sechs Monate Zentrum der zeitgenössischen Kunst. Sie gilt neben der Documenta in Kassel als wichtigste Kunstausstellung.